Beirät*innen unterstützen den Vorstand

Der Vorstand freut sich darüber, dass sich die Vision des Sterbehospizes Solothurn immer mehr zu einer Realität formen lässt. Die Fortschritte sind mit zunehmender Arbeit verbunden, welche der Vorstand gerne leistet - jedoch merken muss, dass die zeitlichen Ressourcen der einzelnen Vorstandsmitglieder nicht mehr ausreichen.

Um das Vorankommen zu sichern, haben wir nach Unterstützung gesucht und diese auch gefunden. Dabei war uns wichtig, dass wir Menschen mit ins Boot holen, welche unsere Vorstellungen und Gedanken zu den Themen Leben und Sterben teilen! In Form von sogenannten Beiräten helfen uns diese Menschen, in dem sie Arbeiten ausführen, die wir Ihnen delegieren. Sie können auch als Begleiter*innen der Vorstandsmitglieder agieren, wobei sie die Idee des Sterbehospizes Solothurn vertreten.

Unsere Beirät*innen bringen verschiedene persönliche Historien, Erfahrungen und Fachwissen zum Thema mit - gerne stellen wir Ihnen die Menschen vor, welche uns freiwillig so tatkräftig unterstützen!

Susan Weber

Beirätin | Spiritual Care | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Seit 2016 arbeite ich als Pflegehelferin SRK in einem Alters- und Pflegeheim auf der Demenzabteilung. Davor war ich 20 Jahre als Sozialpädagogin und heilpädagogische Katechetin tätig. Freiwillig engagiere ich mich bei Pro Pallium, zur Unterstützung von Familien mit schwerkranken Kindern und mache Sitzwachen im Bürgerspital und bei sterbenden Menschen zu Hause. Mich interessiert die seelisch-spirituelle Sterbebegleitung zur Ergründung der ‘Schönheit des Todes’ und darüber hinaus. Ich bin verheiratet mit Rolf Weber. Wir haben zwei erwachsene Kinder und wohnen in Luterbach.

"Im Himmel welken keine Blumen"Eva Bergsträsser

Susanna Meier

Beirätin | Ritualbegleiterin und systemische Therapeutin | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Seit 2000 arbeite ich als Ritualbegleiterin und seit 2005 auch als systemisch-lösungsorientierte Therapeutin und Beraterin in eigener Praxis.In Zeiten von Übergängen und Wandel ist es wertvoll, immer wieder Halt und Kraft zu finden. Mir ist es wichtig, Menschen in Übergängen achtsam und respektvoll zu begleiten.www.rituale.ch Übergänge gehören zum Leben und ich bin überzeugt, dass ein bewusstes Zurück- und Gehenlassen hilfreich ist, um wieder neu anfangen zu können.
Im Sterbehospiz sehe ich meine Aufgabe vor allem bei der Begleitung von Menschen, die einander gehen lassen müssen und gleichzeitig in einer inneren Verbindung bleiben möchten.

"Nicht vorüber, was vorüber ist, ist nicht vorüber. Es wächst weiter in deinen Zellen. Ein Baum aus Tränen und vergangenem Glück"
Rose Ausländer

Rosa Tirler

Beirätin | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Geboren und aufgewachsen in Südtirol (Italien).
Studium der Theologie und Religionspädagogik in Brixen/Südtirol, Salzburg und Freiburg i.Ü.
Lebe und arbeite seit 2001 in der Schweiz, Kantone Bern und Solothurn.
2014 bis 2017 Pflegehelferin SRK in einem Alters- und Pflegeheim.
Seit 2018 Theologin/Seelsorgerin in der Pfarrei Subingen im Pastoralraum Wasseramt Ost.
Leben und sterben betrifft uns alle.
Ein Sterbehospiz ist ein geeigneter Rahmen, um die letzte Lebensphase eines Menschen und dessen Angehörige unterstützend und begleitend mitzutragen – damit es für alle ein guter Abschied wird.

"Es ist so schwer zu sterben, wenn man nicht gelebt hat"Luise Rinser